Verschiedene lachende Menschen

© Djomas / Adobe Stock

Nachrichten
Veranstaltungshinweis

Aktion „100 Geschichten / 100 Fotos“

In diesem Jahr jährt sich ein für Menschen mit Diabetes ganz besonderes Ereignis das 100ste Mal: Im Jahr 1921 konnte das Hormon Insulin erstmals aus der Bauchspeicheldrüse von Hunden isoliert werden. Wenige Monate später wurde einem 13-jährigen Jungen zum ersten Mal tierisches Insulin gespritzt. Seitdem steht Menschen mit Typ-1-Diabetes eine wirksame Therapie zur Verfügung, die sich ständig fortentwickelt, sodass Menschen mit Diabetes heutzutage ein relativ normales Leben ermöglicht wird.

Um dieses wichtige Jubiläum des Hormons Insulin zu würdigen, organisiert die Deutsche Diabetes-Hilfe DiabetesDE am 24.07.2021 ein Event in Berlin, je nach aktueller Lage analog oder digital. Ein Programmpunkt wird sein, persönliche Geschichten mit Bildern rund um Diabetes zu präsentieren.

 

Erzählen Sie Ihre Diabetes-Geschichte!

Ihre persönlichen Geschichten sind für andere Menschen mit Diabetes und deren Angehörige im täglichen Alltag mit der Erkrankung sehr motivierend und inspirierend. Daher möchten auch wir Sie dazu aufrufen, Ihre persönlichen Erfahrungen mit Diabetes zu teilen. Schreiben Sie darüber, wie Sie Ihren Diabetes erleben, wie Sie die Einschränkungen durch Corona empfinden oder berichten Sie von einem ganz besonderen Erlebnis – alles natürlich im Zusammenhang mit Diabetes.

Mehr Informationen zu dem Event sowie zu den genauen Anforderungen finden Sie in dem Aktionsaufruf von DiabetesDE.

 

Quellen:

Deutsche Diabetes-Hilfe: Aufruf zum Schreiben: Wir brauchen 100 Geschichten / 100 Fotos von Ihnen! (Letzter Aufruf: 23.03.2021)

Deutsche Diabetes-Hilfe: 100 Jahre Insulin: Die Geschichte des lebenswichtigen Hormons. (Letzter Aufruf: 23.03.2021)