Diabetes vorbeugen

Wissenschaftliche Unterstützung: Dr. Kálmán Bódis

Gibt es eine Möglichkeit herauszufinden, ob ein Risiko für Typ-2-Diabetes besteht? Und führt eine Veranlagung für Diabetes immer zur Diabetes-Erkrankung?

Hier finden Sie eine Auswahl an häufig gestellten Fragen zum Thema ‚Diabetes vorbeugen‘.

Ist eine Früherkennung von Diabetes möglich?

Ja, sowohl bei Typ-1-Diabetes als auch Typ-2-Diabetes existieren Vorstufen der Erkrankung. Werden sie erkannt, kann der Ausbruch der Erkrankung in einigen Fällen verzögert oder verhindert werden.

Typ-1-Diabetes geht mit der Bildung von Autoantikörpern einher. Diese zerstören körpereigene Zellen in der Bauchspeicheldrüse, die das Insulin produzieren. Solche Antikörper lassen sich meist schon Monate bis Jahre vor dem Erkrankungsausbruch im Blut feststellen. Sie erhöhen das Risiko für Typ-1-Diabetes.Die Forschung arbeitet intensiv daran herauszufinden, wie das Fortschreiten der Erkrankung bei bereits vorhandenen Antikörpern aufgehalten werden kann.

Noch bevor es zu Typ-2-Diabetes mit erhöhten Blutzuckerwerten kommt, kann eine Insulinresistenz vorliegen. Diese Vorstufe wird auch „Prädiabetes“ genannt. Die Blutzuckerwerte sind erhöht, jedoch noch nicht in der Weise, wie es für Typ-2-Diabetes typisch ist. Eine Lebensstiländerung – ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung – kann die Typ-2-Diabetes-Entwicklung aufhalten und in manchen Fällen sogar ganz verhindern.

Gibt es eine Möglichkeit herauszufinden, ob ein Risiko für Typ-2-Diabetes besteht?

Mit Hilfe des Diabetes-Risiko-Tests können Erwachsene ihr persönliches Risiko ermitteln, ob sie innerhalb der nächsten 5 Jahre an Typ-2-Diabetes erkranken. Mit der Durchführung des Tests erhält man Tipps, wie man sein Erkrankungsrisiko minimieren oder verhindern kann.

Führt eine Veranlagung für Diabetes immer zur Diabetes-Erkrankung?

Erbanlagen bilden die Grundlage der Typ-1-Diabetes-Erkrankung. Aber nur etwa 10 Prozent aller neu diagnostizierten Menschen mit Typ-1-Diabetes sind familiär vorbelastet. Daneben spielen Umweltfaktoren eine wichtige Rolle.

Auch an der Entstehung von Typ-2-Diabetes sind Gene, die Träger der Erbinformation, wesentlich beteiligt. Ob es zur Erkrankung kommt, hängt aber von vielen weiteren Risikofaktoren ab. So erhöhen beispielsweise Übergewicht und Bewegungsmangel das Typ-2-Diabetes-Risiko deutlich.