Nachrichten Typ-2-Diabetes vorbeugenLohnt sich ein aktiverer Lebensstil?

Wissenschaftliche Unterstützung: Prof. Sebastian Schmid

Bereits kleine Einheiten körperlicher Aktivität pro Tag senken auf lange Sicht das Risiko für Typ-2-Diabetes – und zwar unabhängig vom Körpergewicht. Dies gilt besonders für Personen, die bislang wenig...

mehr dazu

Nachrichten Übergewicht vorbeugenDas Gewicht halten trotz Weihnachten

Wissenschaftliche Unterstützung: Prof. Dr. Andreas Fritsche

Studien haben gezeigt, dass viele Menschen über Weihnachten zunehmen. Häufig addieren sich die Kilos Jahr für Jahr und tragen so zur Entstehung von Übergewicht bei. Wie lässt sich dieser Effekt...

mehr dazu

Wissenschaftliche Unterstützung: Dr. Christina Holzapfel

Fleisch vom Rind, Schwein und Schaf, so genanntes rotes Fleisch, und auch die daraus hergestellten Fleisch- und Wurstwaren sind lecker, stehen aber im Verdacht, das Typ-2-Diabetes-Risiko zu erhöhen....

mehr dazu

Wie hoch ist mein persönlicher Body-Mass-Index? Wie sind meine Blutdruck-Messwerte einzuordnen? Und welche Hinweise geben meine Blutzuckerwerte in Bezug auf mein persönliches Risiko für Typ-2-Diabetes? Das Diabetes-Cockpit für Body-Mass-Index (BMI), Blutdruck...

mehr dazu

Wissenschaftliche Unterstützung: Dr. Sabrina Schlesinger

Aus einer aktuellen Genstudie ergaben sich 19 Faktoren, die das Risiko an Typ-2-Diabetes zu erkranken erhöhen, darunter auch Schlafstörungen als neuer Risikofaktor. Zusätzlich unterstreicht die Studie...

mehr dazu

Wissenschaftliche Unterstützung: Theresa Kössler

Ein paar Pfunde zu viel? Kein Grund zur Besorgnis. Gesunde Ernährung kann das gesundheitliche Risiko, welches Übergewicht mit sich bringt, reduzieren. Ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen...

mehr dazu

Nachrichten diabinfo-Podcast: Neue FolgeWie ungesund ist Köperfett?

Körperfett ist nicht gleich Körperfett – entscheidend ist, wo im Körper sich das Fett ansammelt. Fettansammlungen unter der Haut, das sogenannte subkutane Fett, haben keinen Einfluss auf den Stoffwechsel. Hingegen sind das innere Bauchfett, das sich um die...

mehr dazu

Menschen, die regelmäßig Säureblocker einnehmen, haben möglicherweise ein höheres Risiko, an Typ-2-Diabetes zu erkranken. Sie gehören mit zu den weltweit am häufigsten verwendeten Medikamenten und werden unter anderem zur Behandlung von Sodbrennen,...

mehr dazu

Das Nährwertkennzeichen Nutri-Score soll angeben, wie gut die Nährwertzusammensetzung eines Lebensmittels ist. Anhand von 5 Stufen und Farben können Verbraucherinnen und Verbraucher dann erkennen, wie viel Zucker und Fett ein Produkt enthält. Im November soll...

mehr dazu

Nachrichten diabinfo-Podcast: Neue FolgeSchlafmangel – Was kann man dagegen tun?

Zeitumstellung, Vollmond, Stress oder ein unregelmäßiger Tag-Nacht-Rhythmus: Es gibt viele Gründe nicht einschlafen und/oder gut schlafen zu können. Immer mehr Menschen liegen nachts lange wach und sind am nächsten Morgen wie gerädert. Um dies auszugleichen,...

mehr dazu

Wie hängt inneres Bauchfett, das sogenannte Viszeralfett, mit Stoffwechselerkrankungen wie Typ-2-Diabetes und Herz-Kreislauf-Krankheiten zusammen? Warum kann es nicht nur bei übergewichtigen, sondern auch bei schlanken Personen auftreten? Und wie erkenne ich...

mehr dazu

Nachrichten diabinfo-Podcast: Neue FolgeGesund Abnehmen: Ist Sport dafür wirklich nötig?

Weihnachten rückt langsam näher – die Tage werden kürzer und die Jahreszeit lockt mit einer großen Auswahl an Süßigkeiten und warmen Getränken und verleitet leicht dazu mehr zu essen und sich weniger zu bewegen.

mehr dazu

Wissenschaftliche Unterstützung: Prof. Dr. Annette Schürmann

Bereits einige Jahre vor der Diagnose eines Typ-2-Diabetes lassen sich epigenetische Veränderungen am Genmaterial in den Langerhans-Inseln der Bauchspeicheldrüse feststellen. Sie sorgen dafür, dass...

mehr dazu

Nachrichten LebensstilKann Schlaf beim Abnehmen helfen?

Wissenschaftliche Unterstützung: Prof. Dr. Christian Herder

Wer sich abends zu einer festen Zeit schlafen legt, hat größere Chancen, sein Körpergewicht nach einer Diät zu halten, das heißt, den gefürchteten Jo-Jo-Effekt zu verhindern. Das zeigt eine...

mehr dazu

Die im menschlichen Darm aktiven Bakterien, das sogenannte Darmmikrobiom, haben einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit. Laut einer aktuellen Bevölkerungsstudie steht die Darmflora auch im Zusammenhang mit Typ-2-Diabetes. Demnach könnte ein gesundes...

mehr dazu

Nachrichten TrainingspläneWie kann ich fitter werden?

Sich wieder mehr bewegen, das wäre toll? Aber wo und wie anfangen? Unsere wissenschaftlich geprüften Trainingspläne zeigen, wie ein Einstieg ins Walken, Laufen, Radfahren oder Schwimmen gelingt – in einem gesunden Tempo.

mehr dazu

Wissenschaftliche Unterstützung: PD Dr. Julia Szendrödi

Eine schlechte Blutzuckerkontrolle kann das Risiko einer Gefäßerkrankung deutlich erhöhen. Das zeigt eine Beobachtungsstudie, in der das Auftreten von Augen- und Nierenschäden sowie...

mehr dazu

Ein Typ-2-Diabetes tritt nicht plötzlich auf, sondern entwickelt sich meist schleichend über mehrere Jahre. Aufgrund fehlender oder unspezifischer Symptome, spüren betroffene Personen häufig keine Anzeichen und die Diagnose erfolgt oft nur durch Zufall. Der...

mehr dazu

Nachrichten diabinfo-Podcast: Neue Folge5 Kilo runter, 7 wieder rauf – Raus aus Jo-Jo-Effekt-Falle

Der berüchtigte Jo-Jo-Effekt hat schon so manchen entmutigt: Da hält man eine strenge Diät, nimmt binnen kurzer Zeit viele Kilos ab – doch wenig später zeigt die Waage wieder denselben Wert an wie vor der ganzen Mühe. Dabei gilt: Je radikaler die Diät, desto...

mehr dazu

Wissenschaftliche Unterstützung: Prof. Dr. Christian Herder

Wer sich regelmäßig bewegt, auf Rauchen verzichtet, normalgewichtig ist und wenig Alkohol trinkt, hat gute Voraussetzungen, für viele Lebensjahre ohne chronische Krankheiten wie zum Beispiel...

mehr dazu