Screenshot des Diabetes-Cockpits

© Deutsches Diabetes-Zentrum (DDZ)

Nachrichten
Vorbeugen

Diabetes-Cockpit – Einschätzung des individuellen Gesundheitszustandes

Wie hoch ist mein persönlicher Body-Mass-Index? Wie sind meine Blutdruck-Messwerte einzuordnen? Und welche Hinweise geben meine Blutzuckerwerte in Bezug auf mein persönliches Risiko für Typ-2-Diabetes? Das Diabetes-Cockpit für Body-Mass-Index (BMI), Blutdruck und Blutzuckerwerte hilft Ihnen bei der Einschätzung Ihres Gesundheitszustandes und individuellen Diabetes-Risikos. Bitte beachten Sie, dass die Einschätzungen des Cockpits ausschließlich als Orientierung dienen und keine ärztliche Diagnose ersetzen.

BMI-Rechner

Der Body-Mass-Index, kurz BMI, ist eine Maßeinheit für die Einschätzung des Körpergewichts im Verhältnis zur Körpergröße. Der BMI ergibt sich aus dem Körpergewicht (in kg) geteilt durch die Körpergröße zum Quadrat (in m²). Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gelten Erwachsene mit einem BMI zwischen 18,5 und 24,9 kg/m² als normalgewichtig. Übergewicht ist definiert als ein BMI von 25 kg/m² oder größer. Ab einem BMI von 30 kg/m² spricht man von starkem Übergewicht (Adipositas).

Adipositas ist eine chronische Erkrankung, die mit schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen einhergehen kann. Das Risiko für die Entwicklung von Typ-2-Diabetes, Herz-Kreislauf-Krankheiten und bestimmten Krebserkrankungen steigt durch Adipositas deutlich an. Mit Hilfe des Diabetes-Cockpits können Sie ganz einfach Ihren BMI-Wert berechnen und bewerten.

Bewertung von Blutdruck-Messwerten

Der Blutdruck ist der im Gefäßsystem herrschende Druck, mit dem das Blut durch den Körper gepumpt wird. Eine Blutdruck-Messung liefert immer einen oberen (systolischen) und einen unteren (diastolischen) Messwert. Der normale Wert für den Blutdruck liegt bei etwa 120/80 mmHg. Als Bluthochdruck gelten Werte über 140/90 mmHg. Ein langfristig erhöhter Blutdruck kann zahlreiche Organe schädigen und ist Hauptrisikofaktor für Herz- und Gefäßerkrankungen. Das Diabetes-Cockpit zeigt Ihnen an, ob die Messwerte auf einen normalen oder erhöhten Blutdruck hindeuten.

Diabetes-Risiko einschätzen

Für die Bewertung des Blutzuckers stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Anhand des Langzeit-Blutzuckerwertes (HbA1c-Wertes), dem Nüchternblutzuckerwert und dem 2-Stunden-Blutzuckerwert nach einem oralen Glukosetoleranztest (oGTT) kann das persönliche Diabetes-Risiko eingeschätzt werden. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Messwerten finden Sie im Portal Leben mit Diabetes.

Wie steht’s um Ihren Gesundheitszustand? Hier gelangen Sie zum Diabetes-Cockpit!