Hauptinhalt anzeigen
Nachrichten
Bewegung

Wer mehr Schritte pro Tag zurücklegt, lebt länger?

Bewegung ist ein wahres Wundermittel. Allein wenn man mehr Strecke zu Fuß zurücklegt, hat dies viele positive Auswirkungen auf die Gesundheit. Oft ist die Rede von dem Ziel, täglich 10.000 Schritte zu gehen. Doch kann eine bestimmte Schrittzahl am Tag tatsächlich dazu führen, dass man sogar länger lebt? Eine Meta-Analyse ist dieser Frage nachgegangen.

 

In einer Meta-Analyse betrachteten Forschende insgesamt 15 Studien, die zwischen 1999 und 2018 starteten und insgesamt 47.471 erwachsene Personen einschlossen. Die Forschenden untersuchten, ob es einen Zusammenhang zwischen der Anzahl der gegangenen Schritte pro Tag mit der Gesamtsterblichkeit gibt.

 

Wie viele Schritte pro Tag sind besonders gesundheitsfördernd?

Tatsächlich zeigten Personen, die pro Tag mehr Schritte gingen als andere, ein niedrigeres Sterberisiko. Die Anzahl der Schritte reduzierte das vorzeitige Versterben je nach Alter bis zu einem bestimmten Level:

Bei Erwachsenen im Alter von 60 Jahren und älter sank das Sterberisiko mit zunehmenden täglichen Schritten. Ab 6.000 bis 8.000 Schritten pro Tag gab es keine Auswirkungen mehr.

Bei Erwachsenen unter 60 Jahren reduzierte sich das Risiko bis 8.000-10.000 Schritte pro Tag.

 

Mit Teilstrecken starten, um das Risiko für Diabetes Typ 2 zu reduzieren

Bewegung bietet auch für Menschen mit einem erhöhten Risiko für Typ-2-Diabetes einige Vorteile. Denn: Bewegung trägt nicht nur dazu bei, dass der Körper wieder sensibler für Insulin wird, sondern verringert dadurch auch das Risiko für die Stoffwechselerkrankung. Außerdem verbessert Bewegung die allgemeine Beweglichkeit des Körpers und die Geh-Geschwindigkeit, wodurch gerade ältere Menschen ihren Alltag besser bewältigen können.

 

Fangen Sie mit kleinen Zielen an:

  • das Auto am hinteren Ende des Parkplatzes abstellen
  • eine Station früher als nötig aus Bus oder Bahn aussteigen
  • 1 oder 2 Stockwerke Treppen steigen, anstatt Fahrstuhl zu fahren
  • den längeren Weg zur Kantine nehmen

 

Die Bewegungspyramide zeigt Ihnen, wie viel und welche Art von Bewegung Sie als Erwachsener in Ihren Alltag einbauen sollten. Auch steht Ihnen auf diabinfo.de ein ergänzendes Fact Sheet zum Thema "Bewegungsempfehlungen für Erwachsene" zur Verfügung. Starten Sie mit kleinen Zielen und leichten körperlichen Aktivitäten und steigern Sie die Häufigkeit, Intensität und Dauer der Bewegung Schritt für Schritt.

Passend zum Thema: Unsere Podcast-Folge „Im Alltag fit halten“. Hier gibt unsere Expertin Prof. Cora Weigert hilfreiche Tipps, den Alltag noch aktiver zu gestalten. Den Podcast finden Sie auf allen gängigen Streamingdiensten sowie auf YouTube.

 

Quelle:

Paluch, A. E. et al.: Daily steps and all-cause mortality: a meta-analysis of 15 international cohorts. In: Lancet, 7: E219-E228