Diabetes und Schwangerschaft

Wissenschaftliche Unterstützung: Dr. Yanislava Karusheva

Was müssen Frauen mit Diabetes beachten, wenn sie schwanger werden wollen? Und sollten Mütter mit Diabetes nach Möglichkeit stillen?

Hier finden Sie eine Auswahl an häufig gestellten Fragen zum Thema ‚Diabetes und Schwangerschaft‘.

Was müssen Frauen mit Diabetes beachten, wenn sie schwanger werden wollen?

Im Normalfall können Frauen mit Diabetes problemlos schwanger werden. Es gibt bestimmte Risiken für Mutter und Kind, die jedoch bei guter Planung und optimaler Betreuung durch das Diabetes-Team stark reduziert werden können. 

Bereits vor einer Schwangerschaft sollten bei Frauen mit Diabetes und Kinderwunsch die Blutzuckerwerte möglichst optimal eingestellt sein. Es kann nötig sein die Diabetes-Behandlung anzupassen. Ferner ist eine Untersuchung auf mögliche Folgekrankheiten des Diabetes wichtig.

Während der Schwangerschaft ist es empfehlenswert, wichtige Untersuchungen wahrzunehmen und besonders auf die Blutzuckerwerte zu achten. Die Hormonschwankungen erschweren eine normnahe Einstellung.

Sollten Mütter mit Diabetes nach Möglichkeit stillen?

Stillen ist gut für das Kind und wird auch Frauen mit Diabetes ausdrücklich empfohlen. Das Risiko, dass die Kinder später Übergewicht oder Typ-2-Diabetes entwickeln, wird durch das Stillen reduziert.

Für Mütter mit Typ-1-Diabetes ist es wichtig daran zu denken, dass der Insulinbedarf gegenüber dem Bedarf vor der Schwangerschaft deutlich sinkt, wenn die Milchproduktion einsetzt. Dies erfordert eine entsprechende Anpassung der Insulinmenge.

Frauen mit Typ-2-Diabetes, die nach der Geburt mit Diabetes-Medikamenten in Tablettenform behandelt werden, sollten während des Stillens eine Insulintherapie erhalten. Bestimmte Antidiabetika gehen in die Muttermilch über.