Gemüse und Obst. Dazwischen liegt ein Maßband.

© Viktorija / Fotolia

Nachrichten
diabinfo-Podcast: Neue Folge

Die richtige Ernährung bei Typ-2-Diabetes

Die Ernährung hat eine wichtige Bedeutung für den menschlichen Körper und die Gesundheit. In Bezug auf die Erkrankung Typ-2-Diabetes kann eine bewusste und ausgewogene Ernährung zur Krankheits-Prävention beitragen. Liegt bereits ein Typ-2-Diabetes vor, kann durch die Ernährung der Blutglukosespiegel sowie auch die Insulinempfindlichkeit der Körperzellen positiv beeinflusst werden.

Da Typ-2-Diabetes häufig mit Übergewicht oder Adipositas einhergeht, ist meist eine Lebensstiländerung hin zu einer ausgewogenen Ernährung und mehr Bewegung für eine Gewichtsreduktion notwendig. Im diabinfo-Podcast stellt Dr. Christina Holzapfel, Leiterin einer Nachwuchsforschergruppe am Institut für Ernährung an der Technischen Universität in München, Möglichkeiten und Hilfestellungen zur Umsetzung einer bewussten Ernährung und Gewichtsreduktion vor und gibt fundierte Tipps für die Praxis.

 

Energiebilanz beachten

Um abzunehmen, sollten übergewichtige Menschen weniger Energie zu sich nehmen, als sie verbrauchen. Des bedeutet, dass für eine Gewichtsreduktion eine negative Energiebilanz (Energiezufuhr minus Energieverbrauch) erforderlich ist.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine negative Energiebilanz zu erreichen. Nicht zu empfehlen sind einseitige Diäten oder eine Vielzahl strikter Verbote und Regeln, da diese meist nur über einen kurzen Zeitraum beibehalten werden können. Zudem sind einseitige Diäten oft gefährlich und können zu einem Nährstoffmangel führen.

 

Tipps zur erfolgreichen Gewichtsreduktion

Damit die angestrebte Gewichtsreduktion auch gelingt, ist es wichtig das eigene Ernährungsverhalten langfristig umzustellen. Denn nach der Gewichtsabnahme ist es entscheidend, dass Gewicht auch zu halten.

Die nachfolgenden Praxistipps können Patientinnen und Patienten bei der Ernährungsumstellung unterstützen:

  • Notieren Sie sich alle Lebensmittel und Getränke, die Sie über den Tag zu sich nehmen. Dadurch erhalten Sie einen Überblick über die aufgenommenen Nahrungsmittel und Energie sowie die Anzahl der Mahlzeiten und Snacks.
  • Versuchen Sie, energieärmere Produkte zu bevorzugen. Denn Sie müssen nicht weniger, sondern anders Essen.
  • Es sollten möglichst kalorienfreie Getränke konsumiert werden. Dazu zählen Wasser und ungesüßte Tees.
  • Achten Sie darauf, regelmäßig zu essen und versuchen Sie, Snacks zwischendurch zu vermeiden.
  • Probieren Sie – wenn möglich – selber zu kochen. So wissen Sie genau, was Sie essen.
  • Schreiben Sie sich eine Einkaufsliste und vermeiden Sie es, hungrig zum Einkaufen zu gehen.
  • Versuchen Sie, Ausrutscher sofort zu korrigieren. Das bedeutet, wenn Sie an einem Tag mehr Kalorien zu sich nehmen, zum Beispiel bei Festen oder Feierlichkeiten, dann können Sie das schon im Vorfeld berücksichtigen oder Sie versuchen die Energiebilanz am nächsten Tag auszugleichen.
  • Nehmen Sie sich Zeit für das Essen.

 

Zweite diabinfo-Podcast-Serie

Diese Podcast-Folge zum Thema „Die richtige Ernährung bei Typ-2-Diabetes“ ist Teil unserer Podcast-Serie für Diabetesberaterinnen und -berater. Alle 2 Wochen präsentieren wir Ihnen unsere neue Podcast-Folge auf Spotify, Soundcloud, Google Podcasts und weiteren gängigen Streamingdiensten.

Zusätzlich finden Sie den Podcast „Die richtige Ernährung bei Typ-2-Diabetes mit Dr. Christina Holzapfel“ sowie weitere interessante Videos und Podcast-Folgen auch in unserer Mediathek!