Eine Frau legt Puzzle-Teile zusammen

© SYNERGIE

Nachrichten
Deutsche Zentren für Gesundheitsforschung

SYNERGIE – Forschen für Gesundheit

Haben Sie schonmal vom SYNERGIE-Magazin der Deutschen Zentren der Gesundheitsforschung (DZG) gehört? 2-mal jährlich veröffentlichen die DZGs Berichte über ihre aktuelle Forschung in dem Magazin „SYNERGIE – Forschen für die Gesundheit“. Dieses kann man online lesen, oder sich kostenfrei nach Hause bestellen.

 

Vorbeugen und präzise Behandeln 

In der aktuellsten Ausgabe des Magazins berichten Forschende des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung (DZD) unter anderem über das frühzeitige Erkennen und Mindern des Risikos für Typ-2-Diabetes. Weil die Erkrankung Diabetes sehr viele unterschiedliche Ursachen haben kann, ist auch der Verlauf und das Risiko für Folgeerkrankungen äußerst vielfältig. Um eine präzisere Vorbeugung und Behandlung von Typ-2-Diabetes zu ermöglichen, identifizierten Forschende 6 Subtypen des Prädiabetes, die in dem Beitrag näher beschrieben werden. 

Im Artikel des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF) handelt es sich um die passgenaue Therapie von Tuberkulose-Infektionen. Sieht man aktuell von COVID-19 ab, so ist Tuberkulose noch immer die weltweit gefährlichste Infektionskrankheit. 2020 fielen ihr 1,5 Millionen Menschen zum Opfer. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des DZIF sind vor allem auf multiresistente Tuberkuloseerreger spezialisiert – jene Bakterien also, gegen die Antibiotika teils nicht mehr helfen, weil sie widerstandsfähig geworden sind. Diese Varianten kommen immer häufiger vor – die Präzisionsmedizin sei der beste Weg, um die Resistenzen zu brechen und der Entstehung weiterer resistenter Tuberkuloseerreger vorzubeugen, betonen die Forschenden. 

Um die gesamte Welt des DZG-Magazins zu erleben, können Sie die Printversion der SYNERGIE kostenlos abonnieren – oder auch bequem online mit einem e-Reader lesen. Schauen Sie doch mal rein: https://dzg-magazin.de/ 

 

Volkskrankheiten gemeinsam bekämpfen 

Insgesamt gibt es derzeit 6 Deutsche Zentren der Gesundheitsforschung. So zum Beispiel das Deutsche Zentrum für Diabetesforschung (DZD), das Deutsche Zentrum für Lungenforschung (DZL) oder auch das Deutsche Zentrum für Infektionsforschung (DZIF)

Alle Zentren bestehen aus universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Ihr Ziel ist es, gemeinsam Volkskrankheiten zu bekämpfen und deren Vorbeugung, Diagnose und Therapie zu verbessern. Die DZGs arbeiten dafür auch untereinander eng zusammen, um Erfahrungen auszutauschen und Synergien zu nutzen. 

Hier erfahren Sie mehr zu den DZGs.