Diabetische Neuropathie und Polyneuropathie

Wissenschaftliche Unterstützung: Clara Möser

Krankheitsbilder

  • Periphere/sensomotorische diabetische Polyneuropathie:
    • Hier insbesondere die distal-symmetrische diabetische sensomotorische Polyneuropathie (DSPN)
    • Betrifft die Empfindungs- und Bewegungsnerven der Füße und Unterschenkel, seltener auch der Hände und Arme
  • Vegetative/autonome diabetische Neuropathie – betrifft die Nerven der inneren Organe:
    • Herz-Kreislauf-System
    • Magen-Darm-Trakt
    • Harn- und Geschlechtstrakt
    • Hormonsystem und Schweißdrüsen
    • Atmungssystem
    • Pupillen

Risikofaktoren

  • Diabetes-Dauer
  • Diabetes-Einstellung (Hyperglykämie)
  • Arterielle Hypertonie
  • Durchblutungsstörungen (Periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK))
  • Mediasklerose vom Typ Mönckeberg
  • Diabetische Retinopathie und Nephropathie
  • Depressive Erkrankungen
  • Übergewicht, viszerale Adipositas
  • Dyslipidämie
  • Höheres Alter (ab 65 Jahre)
  • Starker Alkoholkonsum
  • Rauchen
  • Mangelnde körperliche Aktivität
  • Hyperkalorische, fettreiche und ballaststoffarme Ernährung

 

Die Kommssion Apotheker in der Diabetologie (BAK/DDG) hat 2 Checklisten für die Beratung zum Thema Diabetisches Fußsyndrom beziehungsweise Neuropathie und Polyneuropathie von Menschen mit Diabetes in der Apotheke ausgearbeitet:

Regelmäßige Kontrollen

  • Empfehlung zur ärztlichen Erstuntersuchung:
    • Typ-1-Diabetes: Spätestens 5 Jahre nach Diagnosestellung, bei unzureichender Blutglukoseeinstellung ab dem 11. Lebensjahr
    • Typ-2-Diabetes: Zum Zeitpunkt der Diagnosestellung
  • Rhythmus der ärztlichen Kontrollen:
    • Ohne Anzeichen einer Neuropathie: 1-mal jährlich
    • Bei Verdacht auf oder Vorliegen einer Neuropathie: Circa alle 6 Monate
    • Bei Verdacht auf oder Vorliegen einer Neuropathie und zusätzlichem Vorliegen von Durchblutungsstörungen und/oder Fußdeformitäten: Alle 3 Monate
    • Bei gezielter Behandlung einer vorliegenden Neuropathie können die Abstände zwischen den Kontrolluntersuchungen individuell variieren

Quellen:

Bundesärztekammer et al.: Patientenleitlinie zur Nationalen Versorgungsleitlinie Nervenschädigungen bei Diabetes. 1. Auflage. Version 1.0. 2014 (Gültigkeit abgelaufen; in Überarbeitung)
Ziegler, D. et al.: Diabetische Neuropathie. In: Diabetologie, 2019, 14: S243-S257
Stand: 07.10.2020