Eine Ärztin im Gespräch mit einem Patienten

© Erwin Wodicka / Adobe Stock

Nachrichten
2. Auflage

Neue Nationale Versorgungsleitlinie Typ-2-Diabetes erschienen

Am 25. März 2021 wurde die 2. Auflage der Nationalen Versorgungsleitlinie Typ-2-Diabetes veröffentlicht. Es handelt sich um eine Teilpublikation der Langfassung mit den Kapiteln „Medikamentöse Therapie des Glukosestoffwechsels“ und „Partizipative Entscheidungsfindung und Teilhabe in allen relevanten Lebensbereichen“. Die Überarbeitung weiterer Kapitel ist zeitnah vorgesehen.

An der Erstellung der Leitlinie waren auch zahlreiche wissenschaftliche Expertinnen und Experten von diabinfo.de sowie der Verband der Diabetesberatungs- und Schulungsberufe in Deutschland e. V. (VDBD) und die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) beteiligt.

 

Basistherapie bleibt Grundlage der Typ-2-Diabetes-Behandlung

Die nicht-medikamentöse Therapie – bestehend aus einer Ernährungsumstellung, gesteigerten körperlichen Aktivität und gegebenenfalls Tabakentwöhnung – bildet das Fundament der Behandlung des Typ-2-Diabetes. Erst wenn diese Maßnahmen ausgeschöpft sind, liegt laut den Autorinnen und Autoren der Leitlinie die Indikation für eine zusätzliche medikamentöse Therapie vor.

Bei der Wahl der geeigneten medikamentösen Therapie soll gemäß der jetzt veröffentlichten Teilpublikation das kardiovaskuläre und renale Risiko der Patientinnen und Patienten berücksichtigt werden. Metformin ist weiterhin das Mittel der 1. Wahl bei Menschen mit Typ-2-Diabetes ohne hohes kardiovaskuläres Risiko. Liegt jedoch bereits eine klinisch relevante Herz-Kreislauf-Erkrankung vor, kann die medikamentöse Therapie direkt mit einer Kombination aus Metformin und SGLT-2-Inhibitoren oder GLP-1-Rezeptoragonisten gestartet werden. Weist die Patientin oder der Patient ein hohes kardiovaskuläres Risiko, zum Beispiel eine klinisch relevante Nierenerkrankung, auf, sieht die Leitlinie – aufgrund der nicht eindeutigen Datenlage – eine individuelle Bewertung und gemeinsame Entscheidungsfindung bezüglich der Therapiewahl vor.

Die aktuelle Auflage der Versorgungsleitlinie sowie der dazugehörige Informationsflyer bieten eine detaillierte Übersicht des Algorithmus zur medikamentösen Therapie des Typ-2-Diabetes.

 

Gemeinsame Festlegung der individuellen Therapieziele

Das 2. Kapitel der neuen Leitlinie behandelt die gemeinsame Abstimmung von Ärztin oder Arzt mit der Patientin beziehungsweise dem Patienten über die individuellen Ziele der Typ-2-Diabetes-Behandlung. Wichtige Faktoren, die bei der Festlegung der Therapieziele berücksichtigt werden sollen, bilden die jeweilige Lebenssituation, das Alter, eventuelle körperliche oder kognitive Beeinträchtigungen, Wertvorstellungen sowie die Auswirkungen der Therapiemaßnahmen auf die Lebensqualität der betroffenen Person. Zudem sollten die Ziele realistisch und alltagstauglich sein.

Ärztinnen und Ärzte werden angehalten, regelmäßig – mindestens jedoch 1-mal pro Jahr – ein ausführliches Gespräch über die individuellen Therapieziele mit den Patientinnen und Patienten zu führen. Dabei sollen die einzelnen Therapieoptionen unter Abwägung der Vor- und Nachteile verständlich dargestellt werden. Werden die vereinbarten Ziele nicht erreicht, empfehlen die Autorinnen und Autoren der Leitlinie mögliche Ursachen, sowohl auf Seite der Patientin beziehungsweise des Patienten als auch der Behandelnden, zu identifizieren und zu beheben.

Die Leitlinie beschreibt die Grundsätze für die Arzt-Patienten-Kommunikation sowie die Prozessschritte der partizipativen Entscheidungsfindung. Des Weiteren werden mögliche Barrieren der Therapieadhärenz und entsprechende Lösungsansätze aufgezeigt.

 

Weitere Materialien für Patientinnen und Patienten

Ergänzend zu der Teilpublikation der Nationalen Versorgungsleitlinie wurden 3 Informationsblätter für Patientinnen und Patienten entwickelt. Sie bieten eine allgemeinverständliche Übersicht zu den Themen:

Die Patientenblätter können im Rahmen der ärztlichen Beratung eingesetzt und an die Patientinnen und Patienten ausgegeben werden.
 

Quelle:
Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin: Veröffentlicht: NVL Typ-2-Diabetes (Kapitel Medikamentöse Therapie, Partizipative Entscheidungsfindung). (Letzter Abruf: 30.03.2021)

Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin: NVL Typ-2-Diabetes. Was ist wichtig? 2021 (Letzter Abruf: 30.03.2021)

Bundesärztekammer et al.: Nationale Versorgungsleitlinie Typ-2-Diabetes. Teilpublikation der Langfassung. 2. Auflage. Version 1. 2021