Links ein Bild von Frau Schuld beim Wandern im Wald. Rechts ein Bild von Frau Mang bei ihrer Arbeit am PC.

© Alexandra Schuld und Birgit Mang

Nachrichten
diabinfo-Podcast: Neue Folge

Au-Pair Jahr und Diabetesberatung – Erfahrungsbericht-Podcast mit Alexandra Schuld und ihrer Diabetesberaterin Birgit Mang

Alexandra Schuld (28 Jahre) hat 2018 die Diagnose Typ-1-Diabetes erhalten. Während ihrer Diabetes-Therapie lernte sie ihre Diabetesberaterin Birgit Mang kennen und schätzen. Im letzten Jahr wurde ihre Beziehung durch ein Au-Pair Jahr auf eine neue Probe gestellt. Wie sie sich kennengelernt haben, welche Hürden sich vor dem Au-Pair Jahr ergaben und wie der digitale Austausch zwischen Kanada und Düsseldorf geklappt hat, erfahren Sie in unserem Erfahrungsbericht-Podcast.

 

Diagnose Typ-1-Diabetes – vorherige Symptome und die erste Zeit danach

Im Nachhinein betrachtet, traten bei Frau Schuld circa 3 Monate vor der Diagnosestellung erste klassische Symptome von Typ-1-Diabetes auf. Sie war ständig müde und hatte starken Durst, der entsprechend mit einem häufigen Harndrang einherging. Zudem fühlte sie sich beim Sport plötzlich sehr schlapp und hatte das Gefühl trotz regelmäßigen Trainings immer schlechter zu werden. Als zusätzlich wiederkehrende nächtliche Wadenkrämpfe hinzukamen, ging Frau Schuld zu ihrem Hausarzt und erhielt nach einer Blutuntersuchung die Diagnose Typ-1-Diabetes.

Wie bei vielen Patientinnen und Patienten, traten auch bei Frau Schuld zu Beginn Schuldgefühle und die Frage auf, was man selber falsch gemacht hat und wo die Erkrankung herkommt. Wie sie es geschafft hat, die Erkrankung anzunehmen und wie ihr ihr medizinischer, beruflicher Hintergrund dabei geholfen hat, erfahren Sie in unserem Podcast.

Auf diabinfo.de finden Sie weitere Informationen und Hilfestellung für die ersten Schritte nach der Neudiagnose Typ-1-Diabetes.

 

Der erste Besuch in einer Diabetes-Schwerpunktpraxis – aus Sicht einer Diabetesberaterin

Menschen mit Typ-1-Diabetes sind in der Regel bei einer Diabetologin oder einem Diabetologen in Behandlung. Birgit Mang schildert im Podcast ausführlich, wie die Erstvorstellung in einer Diabetes-Schwerpunktpraxis abläuft und welche Komponenten dabei berücksichtigt werden. Auch stellt sie die Wichtigkeit der psychologischen Seite – speziell bei Patientinnen und Patienten, die gerade erst die Diagnose Typ-1-Diabetes erhalten haben und häufig mit Schuldgefühlen und einer Vielzahl an Ängsten konfrontiert sind – heraus.

 

Au-Pair Jahr in Kanada mit Typ-1-Diabetes

Das Au-Pair Jahr von Frau Schuld umfasste insgesamt 9 Monate, also 3 Quartale. Die größten Hürden, die im Vorfeld in Bezug auf die Diabetes-Erkrankung aufkamen, waren die Sicherstellung der Versorgung mit Insulinpumpen- und Glukosesensormaterial sowie gegebenenfalls mit Insulin und die Absicherung – auch finanziell – falls diabetische Notfälle auftreten würden. Dies erforderte einen intensiven Austausch mit ihrer Krankenkasse und ein gesondertes Vorgehen.

In unserem Artikel zum Thema „Diabetes im Urlaub und auf Reisen“ finden Sie weitere Informationen, woran Sie bei einem längeren Auslandsaufenthalt denken sollten.

Während des Au-Pair Jahres konnte Frau Schuld die regelmäßigen Quartalsuntersuchungen dann im Krankenhaus in Kanada durchführen lassen. Traten dabei Auffälligkeiten auf oder ergaben sich andere Fragen, fand ein digitaler Austausch per Videokonferenz zwischen Frau Mang und Frau Schuld statt, um diese zusammen zu besprechen.

Diese Erfahrungen haben Frau Schuld noch einmal mehr verdeutlicht, dass sie trotz der Erkrankung – durch eine gute Grundeinstellung und diabetologische Beratung – alle Möglichkeiten hat, all ihre Träume umzusetzen. Zudem zeigte sich einmal mehr die Wichtigkeit vom Austausch mit anderen betroffenen Personen und deren Erfahrungswerte.

Auf diabinfo.de stehen Ihnen Anlaufstellen für Selbsthilfegruppen zur Verfügung.

 

diabinfo-Podcast mit Alexandra Schuld und Birgit Mang

Sie finden den Podcasts „Au-Pair Jahr und Diabetesberatung – Erfahrungsbericht-Podcast mit Alexandra Schuld und ihrer Diabetesberaterin Birgit Mang“ sowie weitere interessante Videos und Podcast-Folgen rund um das Thema „Leben mit Diabetes“ wie immer in unserer Mediathek sowie auf den gängigen Streamingdiensten wie Spotify, Apple Podcasts, YouTube, Podcast Addict und vielen mehr.

Aufgenommen wurde die Podcast-Folge im Rahmen des Düsseldorfer Diabetes-Tages im September 2021. Alle digitalen Informationsformate sowie der Mitschnitt des Live-Streams der diesjährigen digitalen Veranstaltung lassen sich noch bis Ende des Jahres kostenlos unter www.duesseldorfer-diabetestag.de abrufen.

In 2 Wochen präsentieren wir Ihnen einen weiteren Podcast. Seien Sie gespannt!