Herzschüssel gefüllt mit Obst und Gemüse. Daneben liegt ein Stethoskop und ein Blutzuckermessgerät.

© Chinnapong / Adobe Stock

Nachrichten
Ernährung

Tag der gesunden Ernährung

Seit 24 Jahren veranstaltet der Verband für Ernährung und Diätetik e.V. (VFED) jährlich am 7. März den Tag der gesunden Ernährung. Der diesjährige Themenschwerpunkt lautet „Diabetes mellitus“.

Diabetes mellitus ist eine häufige chronische Stoffwechselerkrankung. In Deutschland leben mindestens 7 Millionen Menschen mit Diabetes und jährlich kommen rund 560.000 Menschen mit einer Neudiagnose dazu. Die große Mehrheit, rund 95 Prozent, ist an Typ-2-Diabetes erkrankt.

Typ-2-Diabetes entsteht über einen langen Zeitraum und meist ohne, dass die betroffenen Personen Anzeichen der Erkrankung spüren. Neben einer erblichen Veranlagung spielt vor allem ein ungesunder Lebensstil mit Übergewicht, Fehlernährung und Bewegungsmangel eine Rolle bei der Entstehung von Typ-2-Diabetes.

 

Die Rolle der Ernährung

Die Ernährung hat eine wichtige Bedeutung für den menschlichen Körper und die Gesundheit. Dies gilt sowohl für Menschen mit als auch für Menschen ohne Diabetes. Die Basis einer gesunden Ernährung bilden nährstoffreiche, wenig-verarbeitete Lebensmittel mit vielen Ballaststoffen, wie Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte, Nüsse, Samen und Vollkornprodukte. Ebenfalls sind eine vielfältige Lebensmittelauswahl und ein gesundes Maß entscheidend für gutes Essen. Sehr energiereiche Lebensmittel mit vielen ungesunden Fetten und freien Zuckern sollten vermieden oder nur in geringen Mengen verzehrt werden. Dazu zählen zum Beispiel Softdrinks, süße Snacks, Fast Food und fette Wurstwaren sowie Weißmehlprodukte.

Zusätzlich gilt: Gutes Essen muss Spaß machen, schmecken und zu einem passen!

Lassen Sie sich von unseren Rezepten inspirieren und dazu anregen, Neues auszuprobieren oder Altbewährtes in kleinen Schritten zu verändern. Viel Spaß beim Ausprobieren!